Categories De

Grießbrei Was Dazu?

Dann wird Dein Grießbrei etwas fruchtiger. Auch weihnachtliche Gewürze wie Zimt, Sternanis oder Kardamom passen gut zum Grießbrei. Als Beilagen empfehlen sich neben heißen Kirschen auch leckere Kompotte wie beispielsweise Apfelkompott. Wenn Du magst, kannst Du den Grießbrei auch mit Marmelade oder Konfitüre genießen.

Was kann man mit Grießbrei machen?

Aber frische Blaubeeren, selbst gemachte Beerengrütze und etwas Granola finden auch oft ihren Weg in die Schüssel. Im Winter liebe ich Marzipan-Grießbrei mit Orangenkompott oder Grießschmarren – super lecker. Du brauchst noch etwas Topping-Inspiration? Dann schau mal hier! Grießbrei ist pur ein Genuss, aber mit Toppings eine Wucht.

Wie viele Kalorien hat ein Grießbrei?

Gekocht mit Milch, Zucker, Ei und Butter kommt eine Schüssel Grießbrei also schnell über 200 Kalorien. Toppst du das Ganze mit Nüssen, Blaubeeren und Co. steigt das Barometer weiter. Ersetzt du aber Milch durch Wasser, tauschst Zucker durch Xylit und verzichtest auf die Butter, wird dein Grießbrei kalorienarm.

Wie gesund ist Grießbrei?

Grieß und Grießbrei. Viele Menschen verbinden mit Grieß nichts als unangenehme Erinnerungen an ihre Kindheit, als sie mit einer Erkältung im Bett lagen und gezwungen wurden, schleimigen Grießbrei zu löffeln. Damit wird Grieß jedoch Unrecht getan – er ist nicht nur ein sehr vielseitiges Lebensmittel, sondern auch gesund.

Kann man Grießbrei selber machen?

Richtig zubereitet und gekonnt verfeinert hat ein echter Grießbrei auch nichts mehr mit der schleimigen Suppe gemeinsam, die viele als Kinder herunterwürgen mussten. Hier ein klassisches Grießbrei-Rezept für zwei Personen zum selber machen.

1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд (нет голосов)
Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *